Home  |  News  |  Festivals  |  Preise  |  Pressestimmen  |  Download Die Sehnsuchtstrilogie    
  Synopsis  |  Produktionsnotizen  |  Darsteller  |  Team  |  Bilder Kontakt    
       

  HOME  

  Regie
Iain Dilthey

Buch

Iain Dilthey, Silke Parzich

Kamera
Justus Pankau

Producer
Till Schmerbeck



zurück
 
Iain Dilthey
wurde 1971 in Schottland geboren. Von 1992-1997 studierte er Chemie und Pharmazie in Marburg und Mainz. Anschließend arbeitete er als Drehbuchautor und Regie- bzw. Produktionsassistent bei verschiedenen Dokumentationen, Reportagen und Kurzfilmen. Von 1997 bis 2002 studierte Iain Dilthey an der Filmakademie Baden-Württemberg das Studienfach Szenischer Film bei Tom Toelle, Nico Hofmann, Christian Wagner, Lutz Konermann und Michael Verhoeven.
Seine Filme sind:
ES WAR EINMAL EIN KIND (1995)
GEGEN DIE STILLE (1996)
BERGPREDIGT (1998)
JOSEPH 98 (1998)
PARTISANEN ! (1999)
SOMMER AUF HORLACHEN (1999)
ICH WERDE DICH AUF HÄNDEN TRAGEN (2000)

Mit DAS VERLANGEN, seinem ersten abendfüllenden Spielfilm, schließt Iain Dilthey sein Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg ab.
Zur Zeit bereitet er seinen Debutfilm „Anita" vor.
DAS VERLANGEN porträtiert Lena, eine Pfarrersfrau auf der Suche nach ihrem persönlichen Stückchen Glück. Dabei geht sie ungewöhnliche Wege, um am Ende doch wieder bei sich selbst anzukommen.
Sie bewegt sich in ihrem eigenen Mikrokosmos, in dem sie sich eingerichtet hat und existieren kann, weil sie nicht überfordert wird. Diese Welt macht sie zu einer stummen Gefangenen, scheint sie gleichzeitig aber auch zu schützen. Sie hat ihre Nischen und ihre Verstecke, aus denen sie sich selbst nicht zu lösen vermag. Erst durch die Begegnung mit Paul kommt es bei Lena zu einem Ausbruch von Gefühlen, die sie weder einordnen, bekämpfen, noch mit ihnen umgehen können.